Jun 152015
 

Abschiebungen und Rückschiebungen soll es noch viel mehr geben, wenn es nach Innenministerin Mikl-Leitner geht. Eine von vielen Opfern dieser Politik ist Laila. Gegen ihre Rückschiebung nach Bulgarien protestierten Montagabend rund hundert Freund_innen und Unterstützer_innen vor dem PAZ Rossauer Lände. Die Situation für Asylsuchende in Bulgarien sei ist katastrophal, sagen sie, und Laila habe dort auf dem Weg nach Österreich schon schreckliche Erfahrungen gemacht.

Laila kommt aus Afghanistan und ist seit einem Jahr in Österreich. Am Mittwoch soll sie die Polizei nach Bulgarien zurückschicken. Ihre Freund_innen wollen das bekämpfen. Unter ihnen der Baptist_innen-Pastor Walter Klimt. Es könne nicht sein, dass sich Österreich hinter dem Dublin-Abkommen versteckt, sagt er im Gespräch mit den Nachrichten auf ORANGE 94.0. Es gehe nicht nur um Laila. Jede_r solle aufstehen und sagen, wir können Menschenrechtsverletzungen nicht unterstützen:


http://nochrichten.net/wp-content/uploads/2015/06/20150615laila.mp3

Mehr Infos: https://www.facebook.com/events/1643500185885678/

 Posted by on Mo., 15. Juni 2015 at 21:11