Okt 292012
 

Bei der großen Militärschau am Heldenplatz kam es zu einzelnen kleinen antimilitaristischen Störversuchen, die im Trubel aber wie immer weitgehend untergingen. Am Nachmittag stiegen zwei Antimilitarist_innen mit einem Transparent „Mord=geil“ auf einen Panzer, wurden aber rasch von Soldaten runtergestampert. Das Transparent wurde ihnen von einem Soldaten weggenommen und demonstrativ zu Boden geworfen. Dort hoben es aber andere Antimilitarist_innen auf, die sogleich wieder den Panzer bestiegen, und die Besetzungsaktion bis zum Eintreffen der Polizei fortsetzten. Alle Beteiligten dürften ohne Anzeige davongekommen sein.


>>Einen ausführlicheren Beitrag dazu gibt es von „Trotz Allem“.

>>Übersicht über antinationale Aktivitäten am 26. Oktober in Wien auf linksunten.indymedia.org

Auf Initiative des Österreichischen Versöhnungsbundes und der ARGE für Wehrdienstverweigerung, Gewaltfreiheit und Flüchtlingsbetreuung werden derzeit Unterschriften für eine BürgerInnen-Initiative an den Nationalrat betreffend „Abschaffung des Bundesheeres und aktive Friedenspolitik“ gesammelt. Um sie einreichen zu können, sind 500 Unterschriften nötig, die wohl dieser Tage erreicht werden. Nach Einreichung kann auch online über die Parlamentssite unterstützt werden.
>>Infos beim Versöhnungsbund

 Posted by on Mo., 29. Oktober 2012 at 18:05